Pause machen

    Tipps für wirkungsvolle Kurzpausen

    Tipps für wirkungsvolle Kurzpausen

    Diese zusätzlichen Momente des Abschaltens können äußerst effektiv sein – auch wenn sie nur wenige Sekunden oder
    Minuten dauern. Voraussetzung ist, dass Sie sie regelmäßig und bewusst genießen. Denn je absehbarer der nächste Ruhemoment, desto leichter arbeitet es sich.

    Jeder nach seiner Facon

    • Wie viele Pausen einlegen und wann? Das hängt stark von der jeweiligen Person und ihrer Tätigkeit ab. Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers und finden Sie – wenn es die Arbeitsumstände erlauben – Ihren eigenen Rhythmus.

    Hauptsache bewusst: Geniessen oder nichts tun

    • Bummeln Sie ein wenig herum, besuchen Sie Kollegen für einen kleinen Plausch oder machen Sie ein paar Dehnungsübungen. So viel Zeit muss sein.
    • Tun Sie sich etwas Gutes: Lesen Sie Ihre Lieblingskolumne, genießen Sie ein Stück Torte oder setzen Sie die Kopfhörer auf, um sich für einen Moment von Ihrer Lieblingsmusik davontragen zu lassen.
    • Abschalten. Das heißt auch: kein Surfen im Internet, keine Telefonate, keine SMS und keine Einkaufsliste schreiben. Lieber aus dem Fenster schauen oder die Augen schließen.

    Thema interessant?

    Dann registrieren Sie sich und erhalten Ihren persönlichen Newsletter. Wählen Sie Ihre Themenschwerpunkte. Zusätzlich erhalten Sie News zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Informiert bleiben Jetzt registrieren