Bühnenteaser

  • Arbeit : Blut am T-Shirt

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Blut am T-Shirt

Der letzte Schrei, zu Minipreisen – das ist H&M. Was die Modekette verschweigt: Die Klamotten, die fast jeder kauft, werden unter Bedingungen hergestellt, die menschenverachtend sind. Jährlich sterben in den Fabriken der Zulieferer dutzende Arbeiter/innen, weil H&M den Brand- und Arbeitsschutz missachtet. Allein 2010 sind 49 Arbeiterinnen und Arbeiter bei Fabrikbränden ums Leben gekommen. Diese katastrophalen Missstände greift die ver.di Jugend in Berlin mit einem Straßentheater auf.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Vor Ort

Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Interaktive Karte Ansprechpartner finden

Newsletter

Sie interessieren sich für das Thema "Arbeit"? Dann bestellen Sie Ihren persönlichen Newsletter.

Mitbestimmen

Betriebs- und Personalräte machen den Unterschied

Fachseiten Mitbestimmung Infos für Interessensvertreter

Möchten Sie diesen Artikel weiterempfehlen?