Fragen & Antworten

    Was passiert, wenn mir mein Arbeitgeber keinen neuen Einsatz …

    Was passiert, wenn mir mein Arbeitgeber keinen neuen Einsatz als Leiharbeitnehmer geben kann?

    Nach sechsmonatiger Beschäftigung beim Verleiher gilt das Kündigungsschutzgesetz.

    Dann ist eine Kündigung mit der Begründung, dass es keinen unmittelbaren Folgeauftrag gibt, unwirksam. Dies hat das Bundesarbeitsgericht entschieden. Der Verleiher muss sich vielmehr mindestens drei Monate lang ernsthaft bemühen, einen neuen Auftrag für Sie zu finden. In der zwischenzeitlichen verleihfreien Zeit erhalten Sie Ihr Entgelt von der Verleihfirma weiter, müssen aber auf Abruf zur Verfügung stehen.

    Wichtig ist zu wissen, dass der Verleiher nicht verlangen kann, dass Sie in dieser Zeit Ihren Urlaub nehmen.

    Häufig versuchen Verleihfirmen die Nichteinsatzzeiten über das Arbeitszeitkonto zu verrechnen. Die Gewerkschaften halten diese weit verbreitete Praxis allerdings für rechtlich unzulässig, es sei denn, der Freizeitausgleich ist mit Ihnen abgesprochen worden.

    Das Thema interessiert Sie?