Pressemitteilungen

    ver.di zum Verkauf von Air Berlin-Teilen an Easyjet

    ver.di zum Verkauf von Air Berlin-Teilen an Easyjet

    28.10.2017

    "Es ist eine gute Nachricht, dass nun auch Easyjet einen Teil der insolventen Air Berlin kauft, weil damit rund 1.000 Arbeitsplätze gesichert werden können", sagte Christine Behle, Bundesvorstandsmitglied der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di).

    Easyjet werde mehr als 20 Maschinen übernehmen. Sie begrüße, dass Easyjet anscheinend Airberliner nach beschleunigten Bewerbungsverfahren vorrangig einstellen werde. Dabei solle es für die Beschäftigten keine materiellen Einbußen geben.

    "Das gibt sehr vielen Beschäftigten von Air Berlin eine reelle Chance und berufliche Sicherheit für die Zukunft", so Christine Behle.

    Pressekontakt

    Martina Sönnichsen
    ver.di-Bundesvorstand
    Paula-Thiede-Ufer 10
    10179 Berlin
    Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012
    Fax: 030/6956-3001
    E-Mail: pressestelle@verdi.de
    alle Ansprechpartner der Bundespressestelle