Pressemitteilungen

    Beschäftigte haben Anspruch auf volles Engagement von Schlecker …

    Beschäftigte haben Anspruch auf volles Engagement von Schlecker

    20.01.2012

    Nachdem heute bekannt wurde, dass Schlecker beim Amtsgericht eine Plan-Insolvenz beantragen wolle, fordert die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) vom Eigentümer Anton Schlecker volles Engagement bei der Rettung der Arbeitsplätze.

    „Anton Schlecker trägt als Eigentümer persönlich die Verantwortung für seine Beschäftigten. Besonders in einem solchen Falle gilt: Eigentum verpflichtet“, betonte Stefanie Nutzenberger, ver.di-Vorstandsmitglied für den Handel.

    Nun komme es darauf an, in einem eventuell bevorstehenden Insolvenzprozess einen gangbaren Weg zu finden, um die mehr als 30.000 Arbeitsplätze bei Schlecker zu retten. „Gemeinsam mit den Betriebsräten und den Betroffenen werden wir intensiv beraten, welche konkreten Schritte kurzfristig eingeleitet werden müssen“, so Stefanie Nutzenberger, und weiter: „Die Beschäftigten haben sich auch in den vergangenen schwierigen Jahren mit voller Kraft und großem Engagement für ihr Unternehmen eingesetzt und den Laden am Laufen gehalten. Auch deshalb haben sie einen Anspruch darauf, dass sich jetzt Schlecker im Gegenzug mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln für den Erhalt der Arbeitsplätze einsetzt.“

    Schlecker war im Dezember letzten Jahres mit der Bitte um Verhandlungen über einen Sanierungstarifvertrag an ver.di herangetreten.